CD

SELBSTHILFEGRUPPE SCHLAFAPNOE WOLFSBURG

Therapie

PAP-Therapie

  • Bei der PAP-Therapie atmet der Patient im Schlaf über eine sogenannte Schlaftherapiemaske mit einem positiven Druck.

CPAP-Therapie

  • Der Patient bekommt während des Schlafs einen gleichbleibenden positiven Therapiedruck. Die zugeführte Luft "schient" die erschlaffte Muskulatur in den oberen Atemwegen und hält diese während der Ein- und Ausatmung offen. So wird ein ungestörter Atemfluss gewährleistet.

APAP-Therapie

  • Innerhalb eines festgelegten Druckrahmens kann das Therapiegerät den Druck selbstständig anpassen und somit, je nach Bedarf, im Laufe des Schlafes verändern.
  • Viele Patienten empfinden dieses ständige Anpassen des Drucks an Ihre Bedürfnisse angenehmer als bei der CPAP-Therapie.
  • Bei stark schwankenden Druckbedürfnissen, z.B. in Rückenlage, hat die APAP-Therapie die besseren Ergebnisse

Unterkieferprotrusionsschiene ( UKPS )

  • Bei leichter oder mittelgradiger Schlafapnoe (OSA) wird häufig eine UKPS eingesetzt um den Unterkiefer während des Schlafs nach vorne zu schieben um den Atemweg im Rachen zu vergrößern. Die Größe des Vorschubs ist abhängig von dem Zustand des Rachens.
  • Die UKPS-Therapie wird u.a. bei Unverträglichkeit der CPAP-Therapie eingesetzt. Seit 2022 wird die UKPS, nach Verordnung durch einen Schlafmediziner, von den  Krankenkassen bezahlt.

Zungenschrittmacher

  • Sind die vorgenannten Therapien nicht möglich, ist der Zungenschrittmacher eine gute Alternative.
  • Der Zungenschrittmacher sorgt durch einen leichten Impuls auf bestimmte Teile der Zungennerven für ein Anspannen des Muskels wodurch die Zungen nach vorn bewegt wird. Durch diese Bewegung vergrößert sich der Rachenraum und der Atem kann wieder leichter fließen.
  • Wie bei allen vorgenannten Therapieformen ist auch hier eine jährliche Kontrolle durch den behandelnden Schlafmediziner nötig.

Weitere Therapieformen

  • Natürlich werden auch verschiedene Operationen angeboten. Da ist als erstes die Reduktion des Gaumensegels und die Entfernung der Mandeln angeboten, auch Straffung des Weichgewebes im Rachen. Andere Mediziner bieten eine Vorverlagerung des Kiefers an.

    Dieses ist nur eine Kurzfassung der angebotenen Möglichkeiten, auch kann hier keine der o.g. Möglichkeit priorisiert werden. Welche Therapie für den Einzelnen in Frage kommt liegt in erster Linie am Patienten und seiner Diagnose. In der Selbsthilfegruppe versuchen wir Patienten mit verschiedenen Therapien zusammen zu bringen damit sie sich untereinander austauschen können.

    Die Selbsthilfegruppe hilft mit der Schlafapnoe besser umzugehen, sie zu verstehen und die jeweilige Therapieform zu akzeptieren.

    Wichtig für den Patienten ist aber die Therapietreue, ein ungenutztes Therapiegerät nutzt niemanden.

Haftungsausschluss

Die Zusammenstellung der Informationen auf dieser Website wurde von unserer „Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Wolfsburg“ mit großer Sorgfalt vorgenommen. Trotzdem kann natürlich keine Gewähr für Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen und Daten übernommen werden. Insbesondere sollte bei Beschwerden immer ein Arzt aufgesucht werden. Bei allen Produkten sollte die Gebrauchsinformation beachtet werden. Haftungsansprüche gegen die Selbsthilfegruppe oder die Autoren beziehungsweise Verantwortlichen dieser Website für Schäden materieller oder immaterieller Art, die auf ggf. fehlerhaften oder unvollständigen Informationen und Daten beruhen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, ausgeschlossen.